local-jobs-logo
 

Berufsbildungssystem der Schweiz

Gem. BBT (Bundesamt für Berufsbildung und Technologie) schliessen jährlich 28'000 Personen einen Abschluss der höheren Berufsbildung ab. Durch unser Berufsbildungssystem sind wir stark auf den Arbeitsmarkt ausgerichtet und können so sicherstellen, dass qualifizierte Arbeitskräfte ausgebildet werden. Das zeichnet sich auch im internationalen Vergleich aus; die Arbeitslosenquote unter Berufsleuten mit einem Tertiärabschluss liegt unter dem Durchschnitt.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über das Schweizer Berufsbildungssystem

berufsbildungssystem
(Quelle BBT)

Weiterbildung Tertiärstufe

Höhere Berufsbildungen setzen ein Fähigkeitszeugnis einer abgeschlossenen Ausbildung oder ein Mittelschuldiplom voraus. Abschlüsse von tertiären Ausbildungen dienen einer Kaderfunktion oder einer entsprechenden Spezialisierung.
Wer mittels einer bestandenen Berufsprüfung (BP) im Besitze eines eidgenössischen Fachausweises ist, zeigt damit, dass er/sie über die beruflichen Fähigkeiten verfügt, eine Vorgesetztenstellung innezuhaben oder über Kenntnisse verfügt, die über den Anforderungen einer Berufsprüfung stehen.
Wer erfolgreich eine höhere Fachprüfung (HFP) absolviert und somit ein eidgenössisches Diplom besitzt, zeichnet sich darin aus, grössere Verantwortung in Arbeits- und Führungsbereichen zu übernehmen.