local-jobs-logo
 

Stress am Arbeitsplatz

Was ist arbeitsbedingter Stress?

Arbeitsbedingter Stress ist eine Reaktion auf widrige und/oder schädliche Aspekte der persönlichen Arbeitssituation (= arbeitsbedingte Stressreaktion). Dazu gehören die Organisation der Arbeit, der Inhalt der Arbeit und die Umgebung, in der die Arbeit verrichtet wird. Arbeitsbedingte Stressreaktionen passieren auf drei Ebenen: unseren Gefühlen, unserem Verhalten und unserem körperlichen Befinden (wobei nicht immer alle drei Ebenen gleichzeitig betroffen sind). So agieren wir unter Stress z.B. hektisch (Verhalten), uns packt Unbehagen (Gefühl) und unser Blutdruck steigt an (körperliches Befinden).

Arbeitsbedingter Stress betrifft nicht nur den Einzelnen. Zahlreiche Studien belegen die volkswirtschaftlichen, sozialen und gesundheitlichen Folgen von Stress, die auch für die Allgemeinheit von Bedeutung sind. So berechnete das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO die Kosten für Stress auf ca. 4,2 Milliarden Fr. oder ca. 1,2% des Bruttoninlandprodukts pro Jahr (Medizinische Kosten: 1,4 Milliarden Fr., Selbstmedikation gegen Stress: 348 Millionen Fr. und Kosten im Zusammenhang mit Fehlzeiten und Produktionsausfall: 2,4 Milliarden Fr.). Weiter gehört Stress erwiesenermassen zu den häufigsten Ursachen für Herz-/Kreislauferkrankungen.

Stress am Arbeitsplatz